Der Zweite gastiert bei DJK-Damen

Volleyball, Oberliga DJK Gmünd II empfängt am Sonntag, 15 Uhr den SV Fellbach in der Straßdorfer Römersporthalle.

Die DJK II hat erneut Heimspiel, wie bereits vergangene Woche, als die Gmünderinnen der TG Biberach mit 1:3 unterlagen, Einfacher wird es ganz sicher nicht, denn am Sonntag gastiert der Tabellenzweite SV Fellbach.

Am vergangenen Samstag durfte die DJK II ebenfalls in Straßdorf vor Heimpublikum spielen. Als Gegner war der TG Biberach angereist. Mit viel Unterstützung der heimischen Fans und Motivation startete die Mannschaft aus Schwäbisch Gmünd in das Spiel. Zu Beginn war es schwierig, ins Spiel zu finden. Ab dem Zeitpunkt, als man sich auf die harten Angriffe der Biberacherinnen eingestellt hatte, war es möglich, selbst Druck im Angriff zu machen. In der Mitte des Satzes konnte das Team der DJK in Führung gehen und entschied den ersten Satz mit 25:20 für sich.

Hoch motiviert ging es in den zweiten Satz. Relativ schnell wurde jedoch klar, dass das Zusammenspiel der Gmünderinnen nicht funktionierte. Dieser Satz ging mit 25:12 an Biberach.

Jetzt galt es, diesen Satz vergessen zu machen. Die DJK-Frauen beschäftigten die Gäste von Anfang an und schafften es auch teilweise, sie zu verunsichern. Wie so oft fehlte dennoch am Ende der letzte Biss, und auch dieser dritte Satz ging knapp an die TG Biberach mit 23:25.

Mit der vollen Unterstützung des Publikums hieß es nun im vierten Satz, noch einmal alles zu geben. Die DJK zeigte nun taktisch tollen und abwehrstarken Volleyball. Doch dann gelang gegen Mitte des Satzes die eine oder Annahme nicht perfekt, sodass das komplette Spiel an Härte und Mut verlor. Die Gmünderinnen konnten sich selbst nicht mehr aus ihrem Tief holen, sodass der letzte Satz mit 25:17 an das Team aus Biberach abgegeben werden musste. Das gesamte Spiel ging mit 3:1 an die TG Biberach.

 

© Schwäbische Post 14.12.2017 21:48