Vorfreude auf Heimauftakt

Volleyball, Regionalliga: Gmünd empfängt Aufsteiger VSG Ettlingen/Rüppurr Absteiger gegen Aufsteiger. Im vergangenen Jahr trennten beide Teams noch zwei Ligen. Eigentlich sollte das Heimspiel gegen die VSG Ettlingen/Rüppurr für die DJK Gmünd eine lösbare Aufgabe mit Pflichtsieg werden. Beginn am Samstag in der Straßdorfer Römersporthalle ist 20 Uhr. JAN-PHILIPP STROBEL „Wir freuen uns alle sehr auf das erste Heimspiel“, sagt der neue DJK-Trainer Andreas Moeller, dessen Heimspiel-Premiere es zugleich in der Römersporthalle wird. Und diese soll natürlich möglichst erfolgreich gestaltet werden. Nachdem die erste Saisonpartie beim Meisterschaftsambitionisten Förderverein Tübinger Modell noch ein „Kann-Sieg“ war, an dem die DJKlerinnen knapp schnupperten, soll nun ein Pflichtsieg her. „Es...mehr, 09.10.16

Moeller: „Wir können mithalten“

Volleyball, Regionalliga: DJK Gmünd verliert beim Favorit aus Tübingen knapp mit 2:3 Im entscheidenden Satz versagten dann die Nerven: Nach fünf Sätzen (25:23, 17:25, 17:25, 25:22, 17:15) besiegte der Förderverein Tübinger Modell die DJK Gmünd. Die DJK-Volleyballerinnen zeigten, dass sie mit einer Topmannschaft der Regionalliga mithalten können, müssen allerdings noch an Stabilität zulegen. JAN-PHILIPP STROBEL Der neue DJK-Trainer Andreas Moeller zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Wir haben gezeigt, dass wir mithalten können und waren ganz knapp an einem Sieg dran. Allerdings müssen wir noch deutlich konstanter werden.“ Denn schon von Beginn an hatten die DJK-Mädels Lust aufs Volleyballspielen. Das Team, das so zum ersten Mal zusammen spielte, geriet anfangs in den Rückstand. Es...mehr, 09.10.16

„Niemand redet vom Aufstieg“

Volleyball, Regionalliga: DJK Gmünd reist zum ersten Saisonspiel nach Tübingen Nach dem Abstieg aus der dritten Liga geht für die DJK Gmünd wieder die Regionalliga-Saison los. Dabei soll der Spaß am Volleyball zurückgewonnen werden und mit einer leicht veränderten Mannschaft ein Platz im vorderen Mittelfeld erreicht werden. Vom „Wiederaufstieg“ spricht aber vorerst niemand. Los geht es gleich mit einem Härtetest. Beginn ist am Samstag um 19.30 Uhr beim Förderverein Tübinger Modell. JAN-PHILIPP STROBEL Die neue Saison soll komplett anders werden als die alte. Alles neu und alles besser, vor allem: „haben wir jetzt in der Vorbereitung den Spaß am Volleyballspielen wieder erlangt. Dieser ging in der vergangenen Abstiegssaison doch ziemlich verloren“, sagt Spielführerin Monika Buchner. Es...mehr, 09.10.16

„Ziel nicht zu hoch stecken“

Volleyball, Regionalliga: Lisa Denzinger im Interview Neue Liga, neuer Trainer, neue Ansprüche: Die Volleyballerinnen der DJK Gmünd bereiten sich derzeit intensiv auf die am 17. September beginnende Saison in der Regionalliga vor. Zuspielerin Lisa Denzinger spricht über den Wiederaufstieg, Nervosität und darüber, „dass ich das Angreifen vermisse“. ALEXANDER HAAG Frau Denzinger, wie ist Andreas Möller abseits des Volleyballs? Denzinger: Andi ist ein sehr offener Mensch, sehr umgänglich und witzig.  Und wie haben Sie Ihren neuen Trainer in der Halle kennengelernt? Da ist Andreas super. Er hat sehr viel Ahnung, es steckt ein klarer Plan dahinter. Und er hat eine positive Strenge reingebracht. Andreas hat die Zügel ordentlich angezogen, wir können uns jetzt nicht mehr erlauben, im...mehr, 13.09.16

Andreas Moeller heißt der Neue!

Volleyball, Regionalliga: DJK Gmünd präsentiert neuen Trainer – Ein überzeugendes Probetraining Er ist 36 Jahre alt und im Besitz der erforderlichen B-Lizenz: Andreas Moeller heißt der neue Trainer des Regionalligisten DJK Gmünd. Er kommt vom Landesligisten SV 1845 Esslingen und hat die Verantwortlichen mit einem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Probetraining überzeugt. Der Neue schweigt zunächst. Andreas Moeller will die Mannschaft der DJK Gmünd erst kennenlernen, bevor er sich zu seiner neuen Aufgabe äußert. Ganz anders Klaus-Jürgen Roos. Der Abteilungsleiter ist voll des Lobes, wenn es um den neuen Trainer geht. „Er hat uns alle überzeugt.“ Roos spricht von „anspruchsvollen und abwechslungsreichen Probetrainings mit Methoden, die die Mannschaft noch nicht kannte“. Moeller...mehr, 07.07.16

Funk zieht’s nach Norwegen

Volleyball, Regionalliga: DJK Gmünd hat keine Zuspielerin mehr – Neuer Trainer ist verpflichtet Noch wird der Name streng geheim gehalten. Aber die DJK Gmünd hat gut eine Woche vor dem Trainingsstart einen neuen Trainer verpflichtet. Dafür wird Katharina Funk in der kommenden Saison nur sporadisch zur Verfügung stehen – weshalb der Drittliga-Absteiger derzeit ohne etatmäßige Zuspielerin dasteht.  Klaus-Jürgen Roos hat seinen Spielerinnen einen Maulkorb verpasst. Die wurden nun vom Abteilungsleiter der DJK Gmünd informiert, dass die Suche nach einem neuen Trainer erfolgreich abgeschlossen wurde. Nach außen darf der Name des Nachfolgers von Ralf Tödter aber noch nicht gelangen. „Wir haben Stillschweigen vereinbart, weil er zuerst seinen jetzigen Verein informieren möchte.“ Roos...mehr, 25.06.16

Zum Abschied ein 0:3

Volleyball, 3. Liga, Frauen: DJK verliert auch in Biberach Mit einer 0:3-Niederlage (23:25, 23:25, 17:25) gegen die TG Biberach haben sich die Volleyballerinnen der DJK Gmünd aus der 3. Liga verabschiedet. Wie so oft in dieser Saison konnten die Gmünderinnen zwar mithalten, standen aber am Ende ohne Satzgewinn da. JAN SIGEL Das vorerst letzte Drittligaspiel der DJK-Volleyballerinnen stand sinnbildlich für die gesamte Saison 2015/16 der Gmünderinnen. Schon vor der Begegnung gegen die TG Biberach wurde deutlich, warum die DJK nach nur einem Jahr wieder den Gang in die Regionalliga antreten muss. Zum wiederholten Male konnte Trainer Ralf Tödter nur auf einen äußerst dünn besetzten Kader zurückgreifen. Mit Hanna Arnholdt, Lisa Federsel und Alisia Weber musste der DJK-Coach zudem auf drei...mehr, 11.04.16

Ausflug in Liga drei für die DJK beendet

Volleyball, 3. Liga: Die DJK Gmünd kehrt nach einem Jahr dritte Liga in die Regionalliga zurück Ein Jahr durften die Volleyballerinnen der DJK Gmünd Drittliga-Luft schnuppern, in der nächsten Saison geht es wieder in die Regionalliga zurück. Viele Faktoren kamen am Ende zusammen, denen die DJK nicht gewachsen war. Am Samstag um 19.30 Uhr bestreiten die Gmünder ihr vorerst letztes Drittligaspiel. JAN-PHILIPP STROBEL „Die Mannschaft war über die Saison gesehen nicht stark genug, um in der dritten Liga zu bestehen“, sagt DJK-Abteilungsleiter Klaus-Jürgen Roos. Seit der 1:3-Pleite gegen Waldgirmes am vergangenen Wochenende ist der Abstieg besiegelt. Die Ursachen: Gründe und Ursachen gibt es viele. Sicherlich waren zu Beginn der Saison der Weggang von Angreiferin Lisa...mehr, 10.04.16