News

News

Mariia Pospielova und Lara Joos bei Sichtungslehrgang für die FICEP-FISEC-Spiele 2024 in Bukarest

Von links: Mariia Pospielova und Lara Joos

Mitte Juli finden in der rumänischen Hauptstadt Bukarest die FICEP-FISEC-Spiele 2024 statt. Es werden über 750 Teilnehmer aus 15 Nationen erwartet, die in den Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Basketball, Futsal und Volleyball gegeneinander antreten. Bei den FICEP-FISEC-Spielen handelt es sich um die Jugendweltmeisterschaften der Jahrgänge 2007 bis 2009 für Sportlerinnen und Sportler, die einem Verein mit katholischer Trägerschaft angehören.

Vom 3. bis 5. Mai 2024 fand in Hammelburg ein Sichtungslehrgang der DJK Bundesfachschaft Volleyball statt. Aus über 90 Anmeldungen von deutschlandweit 21 DJK-Vereinen wurden 25 Mädchen und 21 Jungen nach Hammelburg eingeladen, um die Teilnehmer für die Spiele in Bukarest auszuwählen. Von der DJK Schwäbisch Gmünd nahmen mit Mariia Pospielova und Lara Joos zwei überaus talentierte 16-Jährige am Lehrgang teil.

Drei Tage lang wurde auf sehr hohem Niveau gepritscht und gebaggert, um die 10 Jungen und 10 Mädchen auszuwählen, die Deutschland in Bukarest vertreten dürfen. Auswahlkriterien waren neben volleyballtechnischen und sportlichen Fähigkeiten auch Motivation, soziale Kompetenz und insbesondere Teamfähigkeit.

Letzten Endes entschied sich die DJK Bundesfachschaft Volleyball für Mariia Pospielova, die an den Spielen in Bukarest teilnehmen darf. Aufgrund des sehr hohen Leistungsniveaus der Lehrgangsteilnehmerinnen verpasste Lara Joos nur knapp eine Nominierung.

Die DJK Schwäbisch Gmünd drückt Mariia Pospielova die Daumen für eine erfolgreiche Teilnahme an den FICEP-FISEC-Spielen 2024 in Bukarest.

( Beitrag: tj )

Jugend U17: Württembergische Meisterschaften in Niederstetten

Als Vizemeister im Bezirk Ost des VLW, reisten sechs Mädels der DJK Schwäbisch Gmünd am 4. Mai zu den Württembergischen Meisterschaften nach Niederstetten.
In der Gruppe A warteten Spielerinnen aus Niederstetten, Horgenzell und Metzingen.

Im ersten Spiel gegen Niederstetten zeigten die Mädchen tolle Spielzüge und zum Teil sehr lange Ballwechsel. Dennoch mussten sie sich mit 18:25 und 19:25 geschlagen geben.
Im nächsten Spiel ging es gegen die Mannschaft aus Horgenzell. Leider etwas zu langsam kamen die DJK Mädels ins Spiel und verschenkten durch viele Eigenfehler Punkte an den Gegner. So ging Horgenzell schnell mit 9:3 in Führung. Durch tolle Aufschläge konnte man zwischenzeitlich zum 16:14 aufschließen. Allerdings summierten sich wieder die Eigenfehler was Horgenzell den Satzgewinn mit 20:25 einbrachte. Da war der Kampfgeist der Mädchen zurück. (mehr …)

Jugend U17: für Württembergische Meisterschaften qualifiziert

Von hinten links: Greta Kimmel, Lara Thomas, Carolin Bulling, Lara Joos, Semia Joos, Heidi Schabel, Amelie Dietl

Der 1. Spieltag der U17 Bezirksmeisterschaften fand bereits am 13.04.2024 in der Heidehalle in Mutlangen statt. Die Mädels der DJK Schwäbisch Gmünd gewannen aufgrund druckvoller Aufschläge und eines konstant starken Angriffs die Spiele gegen Bad Cannstatt und den Lokalrivalen Mutlangen mit jeweils 2:0 nach Sätzen. Im dritten Spiel des Tages war der Gegner Volley Alb / Brenztal. Bedingt durch leichte Unkonzentriertheiten in der Annahme im zweiten Satz musste die DJK leider einen Satz abgeben, weshalb das Spiel mit 1:1 unentschieden endete.

Mit nur einem Satzverlust (mehr …)

Interview mit Klaus-​Jürgen Roos: „Volleyball bleibt immer in meinem Herzen“

Nach vier Jahrzehnten im Ehrenamt übergibt der langjährige Volleyball-​Abteilungsleiter der DJK Gmünd, Klaus-​Jürgen Roos, nun seine Aufgaben in andere Hände. Mit seiner Arbeit prägte und formte er den Erfolg des Gmünder Traditionsvereins.

Es war ein bewegender Moment, als Volleyball-​Abteilungsleiter Klaus-​Jürgen Roos nach dem letzten Heimspiel der DJK Gmünd in der 3. Bundesliga der Frauen beim 3:2 gegen den VfB Ulm letztmals (mehr …)

Volleyball: Fünf-​Sätze-​Sieg der DJK und zwei Verabschiedungen

Die Volleyballerinnen der DJK Gmünd gewinnen das letzte Heimspiel der Saison in der 3. Bundesliga gegen den VfB Ulm mit 3:2 (23:25, 20:25, 25:13, 25:20, 15:7). Die DJK drehte vor 350 Zuschauern einen 0:2-Rückstand.

Nach 14 Jahren im Trikot der DJK Gmünd war es am Samstagabend in der Straßdorfer Römersporthalle das letzte Heimspiel für Lisa Denzinger. Lange sah es nach einem tristen Abschied aus, denn im Duell des Tabellensechsten gegen den Fünften aus Ulm führten die Gäste schon mit 2:0. Dann wurden die Gmünderinnen stärker, während die Ulmerinnen nachließen. Nach mehr als zwei Stunden gaben die Fans stehend Applaus, als der 3:2-Sieg perfekt war und es in die Ehrenrunde der Verabschiedungen ging.

Für Denzinger war es eine Achterbahn der Gefühle und ein emotionaler Abschied. Auch für Abteilungsleiter Klaus-​Jürgen Roos endete mit diesem Heimerfolg eine Ära mit einem positiven Ergebnis. Vor vier Jahrzehnten hat er bei den Gmünder Volleyballern sein ehrenamtliches Engagement gestartet. Nach dieser Saison – es steht noch das Auswärtsspiel beim TSV G.A. Stuttgart an – ist Schluss. „Man kann von einem Lebenswerk sprechen“, sagte Hannes Bosch, viele Jahre Cheftrainer und jetziger Co.

(Quelle: Rems-Zeitung)

Volleyball: DJK Gmünd schafft den Klassenerhalt

Gegen den VfR Umkirch siegen die Gmünderinnen im Spiel der 3. Bundesliga mit 3:1 Sätzen (25:14, 25:20, 23:25 und 25:23). Das Hinspiel hatten sie mit 0:3 verloren. Das nächste Heimspiel ist am Samstag, 9. März, gegen den VfB Ulm.

Mit dem 3:1 hat die DJK nach 14 von 16 Spieltagen 17 Punkte und wird auch in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen. Nach einer sicheren 2:0-Satzführung (mehr …)

Damen 3: Vierter Platz bleibt

Vergangenen Samstag den 24. Februar hatten die Damen3 des DjK Schwäbisch Gmünd ihr letztes Heimspiel für diese
Saison. Gegner war hierbei der drittplatzierte SC Frickenhofen2 und die HusBeSt2 aus Bettringen.

Auf das erste Spiel gegen den SV Frickenhofen2 wurde schon seit Wochen hintrainiert, da es entscheidend für die Plazierung in der Tabelle war. Mit Anspannung und (mehr …)

Jugend U18: Beenden eine erfolgreiche Spielsaison

Von hinten links: Maria Vasiliadou, Lara Joos, Amelie Dietl, Judith Vatheuer, Heidi Schabel, Semia Joos, Lara Thomas, Eva Kuhn

Die U18 Mannschaft der DJK Schwäbisch Gmünd belegt nach Abschluss der Spielrunde einen hervorragenden dritten Platz. Das Team siegte in 7 Spielen und am Ende fehlten nur zwei Punkte zur Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften.
Mit jedem Spieltag verbesserten die Mädchen ihre Technik und ihr Zusammenspiel. Sie stellten sich motiviert ihren Gegnern und zeigten großen Teamgeist.

( Beitrag: sk )

Damen 2: Tabellenplatz 2 erfolgreich verteidigt

Von hinten links: Ellen Meissner, Lena Schauppel, Lea Grimminger, Ronja Krauss, Linda Scholze, Leonie Hauber, Stella Rubrech, Lisa Schaal, Maren Aldinger

Im Auswärtsspiel beim direkten Tabellennachbar SC Unterschneidheim konnten die DJK`lerinnen mit einem
denkbar knappen 3:2 Sieg ihren Vorsprung in der Tabelle um einen Punkt ausbauen.

Nach einer 2:0 Führung (20:25,18:25) wurden die nachfolgenden Sätze 3 und 4 denkbar knapp verloren (25:23,29:27).
Im 5.Satz (Tie-Break) hatten die DJK`lerinnen das „Glück“ auf ihrer Seite und gewannen Diesen knapp mit 13:15 .

Damit stehen die Damen2-Mannschaft weiterhin auf dem 2.Tabellenplatz (Aufstiegs-Relegation in die Landesliga)

( Beitrag: mh )

Damen 3: …mit einem weiteren Auswärtssieg

Vergangen Sonntag, den 28. Januar hatten die Damen3 der Volleyballabteilung DJK Schwäbisch Gmünd ein weiteres,
erfolgreiches Auswärtsspiel in Aalen. Die Gegner waren hierbei die SG MADS Ostalb III.
Die Damen3 zeigten in einem aufregenden Spiel ihre Leistung und sicherten sich den Sieg mit 3:1 Sätzen.

Der erste Satz begann vielversprechend, mit starken Angriffen und guten Annahmen.
Im zweiten Satz kämpften die Gegnerinnen hart, um den Ausgleich zu erzielen. Es entwickelte sich ein spannendes Duell, bei dem beide Teams um jeden Punkt kämpften. Doch unsere Damen3 bewiesen Nervenstärke und behielten die Oberhand, um den Satz für sich zu entscheiden.
Leider lief es im dritten Satz nicht ganz so gut für die DJK`ler. Die Gegnerinnen konnten sich einen Vorsprung erarbeiten und diesen bis zum Satzende halten.
Aber die Damen3 gaben nicht auf und kämpften in einem energiegeladenen vierten Satz zurück.
Mit großem Einsatz und einer starken Teamleistung gelang es ihnen, den vierten Satz und somit das gesamte Spiel
zu gewinnen.

Die Mannschaft freut sich auf den nächsten Heimspieltag am 24. Februar!

( Beitrag: fs )

DJK Gmünd: Tie-​Break gegen Tabellenzweiten

Im Heimspiel in der 3. Bundesliga Süd gegen den favorisierten USC Konstanz unterliegen die Volleyballerinnen der DJK Gmünd in fünf Sätzen (18:25, 25:17, 25:17, 22:25, 3:15) und verdienen sich einen langanhaltenden Applaus der Zuschauerinnen und Zuschauer.

Die rund 200 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen in der Straßdorfer Römersporthalle ein Spiel auf hohem Niveau, in dem die Gastgeberinnen nach einer 2:1-Satzführung beste Chancen auf einen unerwarteten Erfolg gegen den Tabellenzweiten hatten.
Doch „ein blöder Aufstellungsfehler“ so DJK-​Coach Christian Hohmann, brachte die Gmünderinnen im vierten Satz kurzzeitig aus dem Konzept.

(Quelle: Rems-Zeitung)

Sportgala 2024: „Die Besten der Besten“

Bei der Sportgala „Die Besten der Besten“ wurde bei der Online-​Publikumswahl direkt vor Ort im Gmünder Stadtgarten gewählt.

Bei der Sportlerehrung der Stadt Schwäbisch Gmünd ist an diesem Freitagabend die spannende Frage beantwortet worden, wer sich bei den drei Sonderehrungen „Gmünder Sportlerin des Jahres 2023“, „Gmünder Sportler des Jahres 2023“ und „Gmünder Mannschaft des Jahres 2023“ durchsetzt.

Der Titel „Gmünder Mannschaft des Jahres 2023“ ging an die Bundesliga-​Segelflieger der Fliegergruppe Gmünd – vor den Normannia-​Fußballern und den Volleyballerinnen der 1. Damen-Mannschaft DJK Schwäbisch Gmünd.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Eltern, Fans, Sponsoren und Unterstützer, ohne Diese eine solche Leistung kaum/nicht erreicht worden wäre, DANKE an Euch.

Die Mannschaft schrieb:
Letzten Freitag waren wir beim Gmünder Sportlerball 🥳!
Zum einen wurden wir für unseren Aufstieg in die 3. Liga geehrt, zum anderen waren wir zur Wahl der Mannschaft des Jahres aufgestellt
😍!
Uuuund wir sind auf den 3. Platz gewählt worden 🙌🏻🥉
Ein riesen Dankeschön an alle die uns gewählt haben und uns unterstützt haben ☺️

( Beitrag: mh )

Volleyball: Lisa Denzinger beendet ihre aktive Karriere

Für die Volleyballerin von der DJK Gmünd ist nach dieser Saison in der 3. Bundesliga der Frauen Schluss.

Ihren Entschluss hat sich die 33-​Jährige nicht leicht gemacht. Daran gedacht hat Lisa Denzinger in den vergangenen Monaten allerdings immer wieder. Am Ende gab die Belastung als berufstätige und alleinerziehende Mutter eines zweijährigen Sohnes den Ausschlag, „auch wenn ich mir ein Leben ohne Volleyball nicht vorstellen kann“, sagt Denzinger, die zuletzt auch ihren Lehrauftrag am HBG aufgestockt hatte.

Mit elfeinhalb Jahren hat die heutige Nummer 6 der DJK bei der TSG Eislingen mit dem Volleyball begonnen. Und bereits mit 14 Jahren spielte sie für den SSV Ulm in der Regionalliga. Zur DJK kam sie in der Saison 2009/​2010, als sie in Stuttgart studierte. Noch heute hat Denzinger Gänsehaut, wenn sie an den ersten Aufstieg mit den Gmünderinnen 2015 in die 3. Liga denkt. Da habe von der Mannschaft her alles gepasst und die gesamte Atmosphäre auch mit dem Publikum sei besonders und einzigartig gewesen.

(Quelle: Rems-Zeitung)

Jugend: U12 Mädels qualifizieren sich für die Hauptrunde

In der Staffel U12 weiblich Ost konnten sich unsere jüngsten Gmünder Einhörner für die Hauptrunde zur Bezirksmeisterschaft qualifizieren –Herzlichen Glückwunsch.

In einer Gruppe mit 8 Mannschaften haben sich die Mädels durchsetzen können und nach zwei Turnierspieltagen den notwendigen zweiten Platz erreicht. In der gesamten Qualifikationsrunde mussten sich unsere DJK U12 Mädels lediglich einmal geschlagen geben gegen die starke SG Volley Alb/Brenztal. Vor allem im ersten Satz, der sehr knapp an SG Volley Alb/Brenztal ging hat man das Potential von unseren Mädels gesehen.

Am zweiten Spieltag mussten die U12 DJK Mädels aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle (Lorena Zekl und Malina Maric) zu dritt antreten. Sophie Hieber, Maya Eberle und Mia Maric haben alle drei Spiele souverän 2:0 gewinnen können, sodass der zweite Platz und somit die Qualifikation für die Hauptrunde sichergestellt wurde. In der Hauptrunde, wieder bestehend aus zwei Spieltagen, geht es nun um die Qualifikation für die Württembergische Meisterschaft.

Herzlichen Glückwunsch an unsere „Jüngsten“ und viel Erfolg für die Hauptrunde.

( Beitrag: am )

Damen 2: Doppelsieg mit neuem „Outfit“

Am vergangenen Wochenende gewannen die Spielerinnen der 2. Damenmannschaft ihre beiden Heimspiele jeweils erfolgreich mit 3:0. Durch diese beiden Siege gegen VSG Kernen2 und TSV Wernau2 festigen die DJKlerinnen ihren Platz im oberen Drittel der Bezirkliga.

An dieser Stelle bedankt sich die Mannschaft recht herzlich bei den Sponsoren für die neuen Trainingsanzüge.
Ein Dankeschön geht an das M7 CafèBar am Marktplatz sowie auch an die blumeSchnittpflanzen/Topfpflanzen

M7 Cafè

die blume

( Beitrag: mh )

Damen 3 in neuen Trainingsanzügen

Die Freude über das vorgezogene Weihnachtsgeschenk war riesig bei den Mädels von Damen 3. Im Training und vor allem bei Spielen treten sie nun einheitlich in ihren neuen Trainingsanzügen auf und zeigen ihre Zusammengehörigkeit als Mannschaft.

Ermöglicht wurde dies durch die überaus großzügige Spende von ihrem Sponsor Ulrich Bulling und DAN-WOOD HOUSE, dem Spezialisten in Sachen Hausbau.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Ulrich Bulling und
DAN-WOOD HOUSE

( Beitrag: tj )